Stichwort: Berufung

Warum ich Lehrkraft bin.

Und Lehrkraft habe.

In der Schule
Photo by Ivan Samkov on Pexels.com

Schon während der Schulzeit ging es los. Nicht nur, dass einer meiner Spitznamen “Erklärbär” war und ich für Mitschüler*innen als Deutsch-Deutsch-Dolmetscherin fungierte – meine Englischlehrerin fragte mich in der 8. Klasse zudem auch, ob ich nicht anderen Schülern*innen Nachhilfe in Englisch und Mathe geben könnte …

In der Uni
Photo by Nick Bondarev on Pexels.com

Wir waren auf Exkursion in München und mussten in einem Unternehmen vor großer Runde die Ergebnisse einer Gruppenarbeit präsentieren. Ein Abteilungsleiter sagte zu mir, man würde mir den Spaß und die Erfahrung beim Präsentieren anmerken – es war allerdings meine erste Präsentation …

Im Job
Photo by fauxels on Pexels.com

Ich hatte mit meiner eigentlichen Aufgabe als Verkaufsleiterin genug zu tun, aber für die Zentrale meines Arbeitgebers sollte ich ab jetzt auch dafür zuständig sein, alle neuen Mitarbeiter*innen zentral in den wichtigen Themen zu schulen. Ich würde das eben sehr gut machen und die Schulungsteilnehmer*innen fänden das auch …

Nachhilfe

Eine Freundin bat mich, ihrem Sohn Mathenachhilfe zu geben. Wir haben insgesamt 7 Stunden geübt und statt einer 6 schrieb er dann eine 2.
Ich hatte später leider keine Zeit mehr ihn weiter zu unterrichten, so dass er in einer Nachhilfeschule angemeldet wurde und leider wieder Schwierigkeiten in Mathe bekam.

Berufsorientierung

Eine Freundin träumte von einer Festanstellung bei einem schwedischen Möbelhaus. Ich half ihr bei der Bewerbung. Sie ist nun – nach den üblichen Befristungen zu Beginn des Arbeitsverhältnisses – unbefristet bei Ihrer Traumfirma angestellt.

Führungskräfte-
entwicklung

Eine junge Absolventin einer Ausbildung im Einzelhandel wurde gleich nach ihrem Abschluss zur Filialleiterin gemacht – mit mir als Vorgesetzte. 15 Jahre später sind wir immer noch richtig gut befreundet.

Meine Laufbahn war immer schon davon geprägt, Menschen auszubilden, Wissen zu vermitteln und dem vorhandenen Potenzial die Möglichkeit zu geben, sich zu entfalten. Ich habe einen riesigen Spaß daran, Wissen zu teilen, Menschen voranzubringen, gemeinsam zu wachsen und tolle Leistungen zu ermöglichen – schulische, berufliche oder manchmal auch persönliche. Das tollste Erlebnis ist es, wenn man dabei zusehen darf, wie jemandem Flügel wachsen.

Ich bin dafür, dass keiner hinter seine Möglichkeiten zurückbleiben muss, nur weil er nicht die richtige Unterstützung bekommen hat und deshalb nie eine richtige Chance hatte. Deshalb ist Aus- und Weiterbildung meine Berufung. Holen Sie sich Ihre Flügel!